Anleitung zum Bau einer Faltkuppel z.B. für einen 25″ Dobsen!

Die gibt es zu kaufen
http://nimax-img.de/Produktbilder/zoom/43648_1/PrimaLuceLab-Faltkuppel-Shell.jpg
http://nimax-img.de/Produktbilder/zoom/43648_2/Die-Faltkuppel-kann-von-nur-einer-Person-geoeffnet-werden-.jpg


Man kann sowas auch selbst bauen, hiermit!

Variante 1 > Zweiteilig:

https://www.mcm-systeme.de/PVC-Rohr-25-mm-PN-10-5-m?gclid=CIep9Ym40ccCFcHnGwodXt4NTw

Solches PVC Rohr, wird in Dänemark und Spanien zum Bau von Treibhäusern verwendet dort werden Erdspieße auf die Enden gesteckt.

Daraus werden die 11 Kuppel – Spriegel passend gefertigt

Für die Spriegel werden Halter aus ca. 160mm langem 29 mm Dm / mit 2mm Wandstärke Alurohr oder 28mm Dm / mit 1,5mm Wandstärke,
http://www.aluservice.de/lieferprogramm/rundrohre.html
http://www.aluservice.de/lieferprogramm/rundrohre.html > Legierung AL 99,5 leicht formbar
je 2 Halter, passender Länge gefertigt.

Die in einem Presswerkzeug, ( bestehend aus einem Stück U – Eisen 45 x 35 x 5mm mit ca. 30- 32 mm Innenmaß und einem Stück 30x 20mm Flachstahl,
mit stark abgerundeten Kannten besteht, ( damit ein sanfter Übergang zum Rohr zustande kommt + um Knick – Kannten zu vermeiden. ) > http://thumbs.ebaystatic.com/images/m/mmwWJlb8zyKSAYBA21JglIA/s-l225.jpg )
> Darin wird das Alurohr auf einer länge von 60mm zusammengedrückt. Zum einlegen in das Presswerkzeug, wird das Rohr vorher mit einem
großen Hammer = >500g etwas platt geklopft!

Zum pressen kann ein sehr großer Schraubstock, oder ein Balken, ein Wagenheber zwischen zwei stabilen Wänden ( Kellerflur ) verwendet werden!

In die so gefertigten Halter, werden in die platte Seite 12mm Löcher gebohrt, dann diese Halterösen am Schleifstein etwas runden!

Dann diese Halterösen auf das angeraute saubere PVC Rohr stecken und verkleben
http://bindulin-shop.de/de/produkt/kleber/bindulin_sofortkleber-gel_3g_tube__SK3G.html
http://bindulin-shop.de/de/produkt/kleber/bindulin_sofortkleber_3g_tube__SK3.html

Zur Verstärkung kann man vorher in die PVC Rohre, ein gut passendes Stück ( mit Leinöl geschütztes ) Rundholz einpassen / einkleben.


Für die Montage der Spriegel, wird auf je einem 700mm langen Stück U – Eisen 60 x 40 x 6mm >
http://thumbs.ebaystatic.com/images/m/melr6TO1GdvDAhbvpy4XYHw/s-l225.jpg >
Eine U – Förmige 10 mm dicke Stahlplatte, oben halbrund mit 500mm Radius, mit der geraden Seite mittig, der Länge nach aufgeschweißt.

In die 600mm U – Eisen werden an den Enden 12mm Bohrungen angebracht!

In diesen Spriegel – Träger werden auf den Halbkreis der Stahlplatte, 15 mm vom Rand je 9 X 12mm Bohrungen verteilt gebohrt.

( OPTION für den mobilen Einsatz :
Der Spriegelhalter kann mit der offenen U – Seite in der Boden gedrückt und mit Bodennägeln gesichert werden! )


Für eine Sternwarte werden die Spriegelhalter über eine ca. 1,20 -1,50m hohe Sternwarten – Brüstung gestülpt und an einem besonders
stabil ausgeführtem Teil davon, daran befestigt!

Die einzelnen Spriegel können nun an den Spriegelhalter mit geeigneten Schrauben und Distanzstücken befestigt werden.
Eine Seit bekommt einen 5. Spriegel, 150 mm vom 4ten!

Zur Beplanung kann man gut LKW Planen verwenden,
https://www.google.de/search?q=LKW+Planen+bilder&client=safari&rls=en&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa

Die man Selber, oder passend nähen lassen kann!

LKW Planen – Maßanfertigungen
http://planenundzelte.rtrk.de/?scid=36049&kw=8351688&pub_cr_id=74635097712

Zur Dichtung der beiden Kuppellhälften, wird in einer Seite der Plane hinter dem 5ten Spriegel ein 20 x 1mm breites Stahlband eingenäht!

An der anderen Kuppelseite hat die Plane einen 180 mm Überhang, in der bei 130 mm beginnend ein Gummimagnetband und davor
eine starke Schnur eingenäht wird.
http://www.planmagnet.net/magnetbaender/?gclid=CP6msdHT0ccCFagKwwodRhUH8g

Für den 4ten = letzten Spriegel wird eine nach unten leicht verschobene Tasche genäht, dadurch stehet der Überhang leicht hoch, so das
Er über die 5 Spriegelseite ( andere Kuppel ) gleiten kann.

Der 4te Sprigel ist etwas länger so das Er leicht über den 5ten der Anderen Kuppelhälfte reicht!

Dann wird mit dem Seil das Magnetband zum Stahlband gedrückt!
Die ganze Sternwarte sollte von unten gut belüftet sein den Lufteintritt kann man mit
hier mit gegen ungeziefer schützen:
http://www.insektenschutz-systeme.eu/Edelstahlgewebe

Zur Absicherung einer solche Sternwarte kann man 3 frei monierte Bewgungsmelder verwenden,
> https://www.google.de/search?q=bewegungsmelder&client=safari&rls=en&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved= <
die dann an ein Handy den Alarm melden, gleichzeitig kann man auf die Kuppel
gerichtete IR – Kameras starten! Nach 30-45 sec, wenn es nicht per Handy gestoppt wird, erhellen dann Scheinwerfer das Gelände!

Das dürfte sicher Preiswerter, als eine gekaufte Planenkuppel sein!
Wenn ich mir die Beschläge von „den zu Kaufenden“ so anschaue, dann sicher auch noch stabiler!

Ich hoffe, die extra knapp gehaltene Anleitung ist trotzdem verständlich und alle Links funktionieren!

Ich stehe für Nachfragen gerne zur Verfügung




hier die einfachen Skizzen:


Man braucht natürlich mindestens 11 Spriegel, denn 2 liegen ja noch auf der Brüstung und werden dort festgeklemmt!

Image

Rechts sind die Spriegel liegend, also aufgeklappt zu sehen, links die Aufrechtstehenden bei geschlossener Kuppel!

Image

Die Spriegel werden mit mehreren angenähten Segmenten mit Klettverschluss an der Plane befestigt.

Zur Dichtung der beiden Kuppellhälften, wird in einer Seite der Plane hinter dem 5ten Spriegel ein 20 x 1mm breites Stahlband eingenäht!

Der Spriegel hinter dem Magnetband sollte vollends in eine genähte Tasche eingeschoben werden, damit er dicht in den Mulde liegt!

Es können noch je zwei Handschlaufen aus starker Schnur an bei den Seiten, so in die Plane eingenäht werden, dass man damit die Plane zum öffnen
der Kuppel etwas vom Magneten anheben kann!
Auch ist zu testen viele Magnestreifen – Stücke nötig werden, um die Plane stark genung zu halten!

Image

Kuppelauflage auf der Brüstung mit Schnellspann Verschlüssen.

Image

So sollten die Spriegelhalter ungefähr nach den Pressen aussehen.
Die Schräge daran wird durch eine geeignete Schräge am Pressdruckwerkstück erreicht.

Um zu verhindern, dass sich auch der Rohransatz verformt, sollte dort ein passend abgeschrägtes Stück Rundholz eingesetzt werden, das mit einem
Bolzen/ Nagel durchs Alurohr hindurch beim pressen gesichert wird!

Kommt das Flachstück durchs pressen, nicht genau so flach wie in der Skizze heraus, sonder ist mehr mittig liegend, ist das auch nicht tragisch, dann
muss man es mit Distanzstücken oder U- Scheiben, bis zur Auflage am Spriegelhalter ausgleichen!

Die Maße sind der Größe der geplanten Faltkuppel anzupassen, besonders bei dem Spriegelträger sollte der Platzbedarf der Spriegelhalter berücksichtigt werden!

Sind größere Kuppeln als 3 m geplant, z.B. bis 4,5 m kann man auch bis 10m PVC Rohrlängen haben, oder es sind dann auch Rohre mit Muffe einsetzbar.
Die dann verklebt zwischen zwei Klettverschlusshalter zu liegen kommt!

Darüber kann das Alles auch für 30 – 35 mm PVC – Rohr und das Alurohr für die Halter und Presswerkzeug entsprechend zu vergrößern!


Variante 2 > Einteilig:

Bei der Einteiligen Kuppel, ist eine Einmann Bedienung nur möglich, wenn das Kuppelgewicht 18 – 25 Kg nicht übersteigt, dafür muss dann aber Rohr und Plane extrem leicht + dünn sein.

Wie mir ein LKW – Planen Hersteller mitteilte, würde das aufziehen an nur einem Spriegelrohr von einer solchen leichten Kuppel dieses dünne, eine Rohr extrem belastet bei öffnen.

Aber würde das bei zu dünnem Material aber einer auf Jahre hin stabilen Wetterfestigkeit entgegen stehen!

Deshalb ist die Kraftverteilung auf die ersten 2 oder 3 Spriegelreihen durch extra eingenähte Verbindungslaschen sicher zu stellen!
Die 2-3 Spriegel werden dann von einem bxtra Bedienungsbügel zusammen bewegt!

Eine Kuppel mit LKW Planen:
Die Lebensdauer der LKW Planen je nach Anwendung und Einsatzgebiet liegt zwischen 15 und 20 Jahren. Durch die erhöhte UV Stabilität und dem Grundgewebeträger aus Polyester erfährt die Plane einen Langzeitschutz.
Herkömmliche Planen haben eine Lebensdauer von ca. 2 Jahren.
Bei einem Flächengewicht von 680 g/m². macht das für eine fertige 3 – 4 m Kuppelplane ca. 18 – 25 kg, Rohre und Spriegelhalter noch mal ca. 18 Kg,
zu schwer für eine Einarm / Einmann Bedienung!

Dafür überlege ich mir noch einen einfachen leicht zu bauende Handkurbel – Antrieb am Drehpunkt, z.b. über ein Fahrrad – Hinterrad mit 3 Gang Nabenschaltung über einen Kettenantrieb mit Sicherheitsrast!
Die Kuppel sollte damit für Jeden leichtgängig zu bedienen sein!